Bloggen - aber richtig

Bloggen – aber richtig

Ein Blog ist zwischenzeitlich weit mehr als eine facebook-Nachricht oder ein Tweet. Gute Blogger verdienen zwischenzeitlich Ihren Lebensunterhalt damit. Beim richtigen Bloggen geht es nicht (nur) darum seine persönliche Meinung der Welt kund zu tun, sondern die richtige Zielgruppe mit den richtigen Informationen zu versorgen.

Der Blog

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten mit Blogbeiträgen Umsätze zu generieren. Zum einen kann man im Auftrag Beiträge erstellen und muss sich dabei an die Vorgaben des Auftraggeber halten und zum anderen kann man einen eigenen Blog betreiben und auf diesem entsprechende Werbung platzieren. Der zweite Fall ist aber nur dann gewinnbringend, wenn die Seite so interessant gestaltet ist, dass sich genügend Werbeträger finden, die das Vorhaben finanzieren.

Wenn ich mit dem eigenen Blog Umsätze generieren möchte muss ich also nicht nur die passenden Themen für die entsprechende Zielgruppe definieren, einen ansprechenden und fehlerfreien Schreibstiel inne haben, sondern ich muss die Seite entsprechend Bewerben und inhaltlich so gut gestalten, dass sich auch Google & Co dafür interessieren.

Für diese Suchmaschinenoptimierung (SEO)
gibt es einige bekannte Regeln:

  • keyword
    Über ein entsprechendes PlugIn sollte ich exakt 1 Schlüsselwort definieren um das sich der Beitrag handelt. Dieses keyword sollte mindestens 5 Mal im Text vorkommen und in der Adresse enthalten sein.
  • Schriftarten
    Der Beitrag sollte nicht nur aus reinem Text bestehen sondern auch Überschriften enthalten, die auch als solche formatiert sind.
  • Textlänge
    Schreiben Sie keine Romane sondern machen Sie Ihre Leser Neugierig und regen Sie zur Diskussion an. Allerdings sollte der Inhalt auch nicht zu kurz sein. 300 Worte sind das Minimum.
  • Einmaligkeit
    Der Beitrag sowie das keyword sollte möglichst kein zweites Mal im Internet erscheinen, damit der eigene Beitrag etwas ganz besonderes ist.
  • Bilder
    Der Text sollte durch geeignetes Bildmaterial (ACHTUNG: Bildrechte beachten!) unterstrichen werden. Diese Bilder sollten mit geeigneten Metadaten beschrieben sein, denn gerade die Bildersuche von Google & Co findet eine immer größere Bedeutung.
  • Formatierung
    Der Text sollte anschaulich und gut lesbar gestaltet sein. Wichtige Punkte dürfen gerne Fett, kursiv oder auch unterstrichen hervorgehoben werden. Ein Blogbeitrag muss so spannend wie ein fesselndes Buch sein.
  • Design
    Langweilige Textzeilen sind out. Die Ansprüche steigen mit den Möglichkeiten. Verpassen Sie hier nicht den Anschluss und lassen Sie sich von anderen Bloggern nicht überholen. WordPress bietet sehr viele Möglichkeiten und ist als das ursprüngliche Blogsystem schlecht hin bestens für alle Anforderungen gerüstet.

Neben dem eigentlichen Inhalt wird jedoch sehr häufig die Verantwortung über die Sicherheit vergessen, die ich als Blogbetreiber trage. Schleicht sich auf meiner Seite ein Schadcode ein, der sich möglicherweise durch jeden einzelnen Besucher der Seite verbreitet habe ich ganz schnell einen schlechten Ruf und keine Seitenbesucher mehr.

Einige der wichtigsten Sicherheitsregeln:

  • sichere Passwörter
  • aktuelles System (Grundsystem, PlugIns, Themes)
  • Schreibschutz (siehe Schutz für WordPress und xmlrpc sperren)

Unterstützung:

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Beiträge und nehmen Sie unsere Unterstützung im Bereich Sicherheit in Anspruch. Sprechen Sie mich gerne persönlich an um Ihren Blog sicher zu machen, damit Sie weiterhin auf Erfolgskurs mit Ihren Blogbeiträgen bleiben.

Kontakt

RoundAboutWEB
AGB

Die Waren und Dienstleistungen von RoundAboutWEB stehen ausschließlich Unternehmern im Sinne von § 14 BGB zur Verfügung.
Ein Vertragsschluss mit Verbrauchern im Sinne von §13 BGB ist ausgeschlossen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner